„Ich denke, eine gute Lehrkraft sollte ihre persönlichen weltanschaulichen und religiösen Überzeugungen klar von ihrer beruflichen Tätigkeit trennen.“

„Ich denke, dass es Lehrkräften eigentlich nicht möglich ist, persönliche und professionelle Überzeugungen komplett zu trennen.“

„Ich bin mir nicht sicher, inwieweit meine persönlichen Überzeugungen meinen Unterricht beeinflussen.“

Kommen Ihnen diese Aussagen von sich selbst oder Kolleg*innen in der Schule bekannt vor?

Haben Sie sich auch schon gefragt, inwiefern Ihre persönliche Religion oder Weltanschauung Ihre Arbeit an der Schule und Ihren Unterricht beeinflusst?

In unserem Forschungsprojekt nehmen wir das Verhältnis zwischen persönlichen, weltanschaulich-religiösen Überzeugungen und beruflichen Überzeugungen von Lehrkräften unter die Lupe.

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über das interdisziplinäre Forschungsprojekt „Religiöse und berufsbezogene Überzeugungen von Lehrkräften“ (RebeL).